Erfolg – eine total individuelle Sache

Keine Kommentare
Erfolg

Wie oft haben wir diese und ähnliche Floskeln zum Thema „Erfolg“ bereits gehört:

  • Bist Du erfolgreich?
  • Hat er mit seinem Geschäft Erfolg gehabt?
  • Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Aber was ist Erfolg? Ist es eine fixe Größe, ist es ein Gefühl?

Es kann keine einheitliche Definition von Erfolg geben. Denn jeder Erfolg ist abhängig vom persönlich gesteckten und ganz klar definierten Ziel. Erfolg muss nicht einmal unbedingt Fortschritt oder gar Veränderung bedeuten – Erfolg darf auch heißen: es soll alles so bleiben, wie es ist, den Ist-Zustand erhalten.

Am wenigsten gilt der Glaubenssatz, dass Erfolg immer mit Geld zu tun haben muss. Die klügsten Köpfe waren oft nicht reich (und wollten es vielleicht auch gar nicht sein 🙂 ).

„Am Mute hängt der Erfolg“ (Theodor Fontane)

Was es aber auf jeden Fall zum Erfolg braucht ist Mut und Selbstbewusstsein. Jemand, der nicht an sich und seine Fähigkeiten glaubt, wird nicht erfolgreich sein. Alleine schon deshalb, weil er seine Erfolge weder sehen noch schätzen kann. Und – Erfolg liegt stets im eigenen Auge (ausnahmsweise mal nicht in dessen des Betrachters 🙂 ), man misst sich an den eigenen Zielen und Vorgaben. Natürlich kann das Feedback von außen, Lob und Zuspruch, aber oft auch Neid und Missgunst als Maßstab für den Erfolg genommen werden. Erfolg ist ja angeblich nur halb so schön, wenn es niemanden gibt, der einen darum beneidet …… Aber was wäre all das wert, wenn man in den eigenen Augen das Ziel nicht erreicht hätte?

Andererseits gibt es Situationen, da hat man sich ein bestimmtes Ziel gesetzt und es nicht erreicht. Statt dessen hat man aber in einer anderen Weise profitiert. Darf man das dann auch als Erfolg betrachten? Ich finde ja, bin davon überzeugt. Wenn man die Verschiebung des Fokus zulässt.

Dazu noch ein schönes Zitat von Henry Ford:

„Unsere Fehlschläge sind oft erfolgreicher als unsere Erfolge.“

Spannender Ansatz wie ich finde.

Lass uns drüber reden.